Kontakt

Leibnizstraße 11 - 13
10625 Berlin

Tel.: +49 (0)30 / 319 909 50
Fax: +49 (0)30 / 319 909 555

info@bbw-hochschule.de

Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » News

Experten der Tourismus- und Eventmanagementbranche trafen bbw Studierende

Montag , 10.12.2012

Zoom
Tourismus-Podiumsdiskussion-099

Tourismus-Podiumsdiskussion-099

Wenn künftige Wirtschaftswissenschaftler für Tourismus- und Eventmanagement der bbw Hochschule wissen wollen, welche Erwartungen die Tourismus- und Eventwirtschaft an ihre Fach- und Führungskräfte der Zukunft hat, laden sie sich Branchenexperten ein und diskutieren mit ihnen - wie am 06.12.2012 im Berliner Haus der Wirtschaft.

Mehr als 80 Erstsemester-Studierende der bbw Hochschule trafen sich mit Personalverantwortlichen, Geschäftsführern und Hoteldirektoren von Spitzenunternehmen, Agenturen und Verbänden der Tourismus- und Eventwirtschaft zu ersten Firmenkontaktgesprächen. Dabei wurden vor allem die Anforderungen erfragt, die die Firmen der Branche an künftige Mitarbeiter stellen, was das für Lehre und Forschung der bbw Hochschule bedeut und wie sich junge Nachwuchskräfte ihre berufliche Zukunft in der Tourismus- und Eventwirtschaft von Morgen vorstellen.

Namhafte Wirtschaftsvertreter kamen - Personalreferenten, Business Development Koordinatoren, HR-Manager, Hoteldirektoren und Geschäftsführer von Agenturen, Spitzenunternehmen und Verbänden der Tourismus- und Eventwirtschaft wie z. B. von Visit Berlin Tourismus und Kongress GmbH, MCI Deutschland, von Enterprise rent-a-car (ERAC), der größten Autovermietung weltweit, dem Deutschen Reiseverband e.V., der ASR Allianz Selbstständiger Reiseunternehmen und der Conference & Touring GmbH, um sich als Praktikums-, Arbeitgeber oder auch Initiator von Forschungsfragen für Bachelorthemen vorzustellen und sich den Fragen des Branchennachwuchses zu stellen.

Während in der Reiseverkehrswirtschaft die Demografie für die Mitarbeitergewinnung noch nicht so akut ist, klagt die Hotellerie und Gastronomie schon heute über Fachkräftemangel. Die Kette "Leonardo Hotels", die A und O Hotel und Hostels Holding AG und Privathotels wie "Sylter Hof" und "Hotel und Spa Sommerfeld" nutzten deshalb schon recht gezielt die Möglichkeit, hier Studierende kennenzulernen. Was bieten die Unternehmen jungen Fach- und Führungskräften? Auf welche Anforderungen müssen sie sich einstellen? Welche Erwartungen kann und will der Nachwuchs erfüllen? Was muss eine Hochschule dafür tun? Wie sieht Talentförderung für die begehrten Positionen in der Branche heute und in Zukunft aus?

Zu Beginn der Podiumsdiskussion formulierte Erfolgsautor Gerald Hörhan seine provokanten Thesen unter dem Titel: "Braucht Jugend Gegengift? - Welchen Nachwuchs braucht die Wirtschaft?", Er forderte von denen, die künftig erfolgreich im Beruf sein wollten mehr Biss, mehr Planung und uneingeschränkte Arbeitsbereitschaft. CEO Oliver Winter A&O Hotels & Hostels Holding AG, Detlef Naujokat, Seniorchef von Hotel & Spa Sommerfeld, zugleich Beiratsvorsitzender des Studiengangs "Tourismus- und Eventmanagement" der bbw Hochschule, Ingrid Menten, Geschäftsführerin der bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH / bbw Hochschule und Rebecca Speidel, die Vertreterin des Studierendenparlaments brachten dazu ihre Perspektiven in die Diskussion ein.

Die Protagonisten stellten neben einem starken Erfolgswillen, eine hohe fachliche Qualifikation durch das Studium und möglichst vielfältigen Erfahrungen aus Praktika, gute Sprachfertigkeiten, aber auch Lernfähigkeit, Offenheit für Neues und dienstleistungstypische Persönlichkeitsmerkmale als Erfolgskriterien auf. "Wir wissen, dass sich der hohe wissenschaftliche Anspruch an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientieren muss. Als wirtschaftsnahe Hochschule fühlt sich die bbw Hochschule diesem Grundsatz verpflichtet. Das duale Berufsbildungssystem in Deutschland bietet beste Voraussetzungen für eine wirtschaftsbezogene, anwendungsorientierte Grundausbildung in den Facharbeiterberufen. So kommen viele Studierende der bbw Hochschule bereits mit einem Facharbeiter-Abschluss und nützlichen Erfahrungen im Gepäck zum Studium. Die Fachleute der Veranstaltung waren sich einig, dass neben dem fachlichen Wissen aus Ausbildung bzw. Studium, Sympathie, Kundenorientierung, Freundlichkeit die Basis für einen Einstieg und die weitere berufliche Profilierung in der Tourismus- und Eventbranche sind" fasst Frau Prof. Dr. Heike Bähre, die an der bbw Hochschule Tourismus und Eventmanagement lehrt, die Ergebnisse der Firmenkontaktgespräche und die Podiumsdiskussion zusammen.

Natalie Goern, Referentin Vertrieb und Bildung des Deuteschen Reiseverbandes e:V ergänzt "Mitarbeiter benötigen zunehmend mehr kaufmännische und technische Fähigkeiten, um in der Tourismusbranche erfolgreich agieren zu können. Interesse für Kultur, Reisen und Kommunikationsgeschick reichen heute nicht mehr aus, da die Tourismusbranche ein sehr dynamischer Markt ist, der sich u.a. durch die neuen Medien stetig verändert." Die Praktiker betonten auch, dass die Reiseverkehrs- und Veranstaltungswirtschaft stark auf die neuen Impulse ihres Fach- und Führungskräftenachwuchse setzen müsse, denn von ihrer Innovationsfähigkeit hänge viel für die Zukunft ab. Dafür stünden zum Teil recht attraktive Arbeitsorte und spannende Arbeitsaufgaben bereit.

Anja Wermann, Studierende im 4. Semester hat durch die Veranstaltung zwei neue Ideen für Praktika gefunden: "Nicht die 200. Bewerbung auf einem Schreibtisch zu sein, hier die direkte Möglichkeit, zu einem Vorstellungsgespräch bei so prominenten Branchenvertretern zu haben, sehe ich als ein ungeheures Privileg an", sagte sie.

Auch Rektor Gebhard Hafer freute sich über die hohe Beteiligung der Firmen an der ersten Firmenkontaktmesse mit Podiumsdiskussion an der bbw Hochschule und warb dafür, die Kontakte zu pflegen und sie auch für interessante Forschungs- und Bachelor-Themen, die an der bbw Hochschule bearbeitet werden können, zu nutzen. So könnten Bildungs- und Forschungsauftrag an der Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft in den kommenden Jahren sehr konkret umgesetzt werden.

Galerie:

Zoom
Tourismus-Podiumsdiskussion-100

Tourismus-Podiumsdiskussion-100

Zoom
Tourismus-Podiumsdiskussion-099

Tourismus-Podiumsdiskussion-099



Zurück

Kontakt

bbw Hochschule

bbw Hochschule
Leibnizstraße 11-13
10625 Berlin
E-Mail:
info@bbw-hochschule.de
FAX:
0 30 3 19 90 95 55

© copyright 2011-2015 bbw Hochschule

Kontakt

Newsletter

Wir schicken Ihnen gern unseren monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter zu. Damit erhalten Sie die neuesten Informationen aus der bbw Hochschule.

Sie haben nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
* = Pflichtfeld

Ihre Daten:





Einverständniserklärung: *



Kontakt

SIE HABEN FRAGEN? WIR BERATEN SIE GERNE

Vereinbaren Sie einen individuellen Termin mit uns.
Wir stellen Ihnen unsere Studiengänge und die bbw Hochschule
Berlin gerne vor.

Sie haben nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt!
* = Pflichtfeld

Ihre Daten:












Einverständniserklärung: *